Carla

 

 

 

Notmeerschweinchen Nidderau

 

Pflegestelle für in Not geratene Meerschweinchen

Carla ist am 14.03.2017 in der Notstation eingezogen. Sie war bereits im Jahr 2015 von uns vermittelt. Carla kam nun zurück, da ihr Partner verstorben ist und die Haltung beendet wurde.

 

Carla ist im Mai 2013 geboren.

 

Die Untersuchung bei der Tierärztin hat ergeben, dass Carla gesund ist.

 

Update 17.03.2017:

Carla hat kaum noch gefressen, obwohl wir ihr Hannah dazu gesetzt haben, damit sie nicht mehr so trauert. Wir haben angefangen sie zu päppeln und ihr homöopathische Medizin gegeben; waren aber auch mit ihr bei der Tierärztin, die ihr einige Spritzen gegeben hat. Die Tierärztin konnte keine Diagnose stellen, außer dass Carla Bauchweh hat. Es wird über das Wochenende weiter versucht Carla aufzubauen und zum selbständigen fressen zu bewegen. Montag Kontrolle bei der Tierärztin.

 

Update 20.03.2017:

Carla hat übers Wochenende abgebaut und das essen ganz eingestellt. Heute waren wir bei der Tierärztin, die Carla nochmal gründlich untersuchte. Dabei wurde festgestellt, dass sie einen Harnröhrenstein hat. Dieser wurde von der Tierärztin entfernt. Wir hoffen, dass der Stein verantwortlich ist für Carlas Unwohlsein. Carla sitzt in unserer eigenen großen Gruppe, die sie zum fressen animieren soll.

 

Update 21.03.2017:

Carla hat wieder angefangen zu fressen und fühlt sich in Gesellschaft der anderen sieben Meerschweinchen recht wohl, auch wenn sie sich noch zurückhaltend verhält.

 

Carla geht es mittlerweile wieder sehr gut und fühlt sich sehr wohl in der großen Gruppe.