Mila




Notmeerschweinchen Nidderau


Pflegestelle für in Not geratene Meerschweinchen

Mila ist am 10.11.2018 in der Notstation eingezogen.


Mila ist Anfang Oktober 2017 geboren. Laut Tierarzt ist sie körperlich gesund.


Sie lebte mit ihrer Mutter zusammen, die irgendwann anfing, agressiv auf ihre Tochter zu reagieren. Später stellte sich heraus, dass Milas Mutter krankheitsbedingt so auf ihre Tochter reagierte. Mila sollte in ihrem letzten Zuhause mit einem Kastraten und einem Weibchen vergesellschaftet werden, was aber damit endete, dass Mila (wahrscheinlich aus Angst) agressiv auf die anderen zwei Schweinchen reagierte. Schweren Herzens wurde sie dann in der Notstation abgegeben.


Auch in der Notstation scheiterten mehrere Versuche sie zu vergesellschaften. Seit 06.07.2019 lebt sie mit dem Glücksschweinchen Teddy und meinen eigenen Meerschweinchen Mathilda und Clara in einer Gruppe. Ein großes Wunder, aber es funktioniert sehr gut.



Notmeerschweinchen Nidderau bedankt sich bei Christine Schlöpker, Johanna Plaum und Eva Jäger für die Übernahme einer Patenschaft.