Quiecky (gestorben)

Am 21.04.2024 zog Quiecky in der Notstation ein. Nach dem Tod seines Partners wurde die Haltung beendet. Zwei Tage vor seinem Einzug wurde Quiecky noch tierärztlich durchgecheckt und kastriert. 


Quiecky ist im Januar 2021 geboren.


Seine Kastrationsfrist sitzt Quiecky mit Ole ab.


Kurz vor Ende der Kastrationsfrist bekam Quiecky geschwollene und viel zu warme Füßchen. Beim Tierarzt wurde eine Entzündung festgestellt, die medizinisch behandelt wurde. Beim ersten Kontrolltermin waren die Hinterfüßchen wieder im Normalzustand, die Vorderfüße aber weiterhin dick und sahen noch schlimmer aus als die Woche zuvor. Der Tierarzt stellte diesmal eine Entzündung an den Knochen fest, es gabe weiter die bisherigen Medikamente. Drei Tage nach dem Termin ging es Quiecky so schlecht, dass ich wieder mit ihm zum Tierarzt ging. Diesmal wurde ein Röntgenbild gemacht, um zu schauen, ob da noch mehr ist. Und tatsächlich war das Bild eine Katastrophe. Quieckys Fuß war gebrochen, die Knochen standen schräg ab. Es blieb keine andere Mäglichkeit, als dem lieben Kerl weitere Schmerzen zu ersparen und ihn zu erlösen.




Man sieht die Sonne langsam untergehen

und erschrickt doch

wenn es plötzlich dunkel ist.

(Franz Kafka)