Carlo

Carlo ist am 12.12.2020 in der Notstation eingezogen. Er wurde gemeinsam mit zwei anderen Kastraten am 06.12.2020 vor der Tür einer Tierschutzbekannten in einem Wäschekorb ausgesetzt. Zum Glück wurden sie rechtzeitig gefunden.


Carlo wurde am 14.12.2020 der Tierärztin vorgestellt, die einen Tumor an linken Hinterbein diagnostizierte. Am selben Tag abends wurde Carlo nochmal einem anderen Tierarzt vorgestellt, der statt einem Tumor ein Atherom feststellte. Dieses wurde geöffnet, gespült und desinfiziert. Mittlerweile ist die Wunde verheilt.


Carlo ist geschätzt im Jahr 2017 geboren.


Carlo ist ein sehr ängstlicher Kastrat, der nur zu einer lieben Freundin ziehen sollte. In Kürze bekommt er nun erstmal ein Babyweibchen als Gesellschaft, um ihm Sicherheit und Selbstvertrauen zu geben.